Kartendaten © 2016 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google, Inst. Geogr. Nacional, Mapa GISrael, ORION-MENutzungsbedingungenFehler bei Google Maps melden

POTSDAM I, GERMANY

The exhibition was shown in the library of the University of Potsdam (campus Golm), from October 4 – 28, 2016.

University Library
Departmental Library Golm
Building 18 (ICMC)
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Golm

http://info.ub.uni-potsdam.de

The opening ceremony was held on October 19. The speeches were held in German. Notes and slides of the speeches (in the original German) can be accessed from links in the programme, below. Also scroll down for pictures from the opening ceremony!

 

Opening Ceremony Programme on October 19th

Kartendaten © 2016 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google, Inst. Geogr. Nacional, Mapa GISrael, ORION-MENutzungsbedingungenFehler bei Google Maps melden

with music by three women composers Fanny Hensel,
Emilie Mayer and Luise Adolpha Le Beau for string quartet,
performed by Ye-Young Hwang (Violine), Max Lewandowski (Violine),
Sebastian von Streit (Viola), Lukas Jedeck (Violoncello)

Chairwoman: Franka Bierwagen, women's representative,
Universität Potsdam

The programme handed out during the opening can be viewed here.  Also, Sylvie Paycha's speech during the opening ceremony, outlining the themes of the exhibition, is available here.

14:00 Greeting: Prof. Seckler, Vice President, Universität Potsdam
14:10 Greeting: Prof. Sylvie Paycha, curator of the exhibition,
Universität Potsdam

14:15 Musical interlude: Fanny Hensel, Streichquartett Es-Dur: 2. Satz (Allegretto) und 3. Satz (Romanze)

 14:30 Prof. Annette Vogt, Humboldt Universität zu Berlin
"Von Sophie Germain bis Emmy Noether und Hilda Pollaczek-Geiringer - Mathematikerinnen in der Geschichte"

15:10 Musical interlude: Luise Adolpha Le Beau, Streichquartett op. 34: 2. Satz (Tema con Variazioni). Emilie Mayer, Streichquartett g-moll op. 14: 2. Satz (Scherzo und Trio)

15:20 Tea and coffee break

15:40 Prof. Reinhard Bölling, Universität Potsdam
Sofja Kowalewskaja - zum 125. Todestag
"Sage, was du weißt, tu, was du musst, komme, was kommen mag"
Es wird die Persönlichkeit der russischen Mathematikerin unter Einbeziehung ihrer und anderer Korrespondenzen vorgestellt.

16:20 Musical interlude: Emilie Mayer, Streichquartette e-moll: 3. Satz (Adagio molto espressivo); 4. Satz (allegro appassionato)

16:30 Prof. Theresa Wobbe, Universität Potsdam
"Numerische Verteilung und kulturelle Codierung: Chancen und Hindernisse für Mathematikerinnen."
Wenn wir uns heute mit Mathematikerinnen in Europa und mit ihren Erfahrungen in ihren fachlichen und universitären Kontexten beschäftigen,  ist das ein historisch relativ junges Phänomen. Mathematikerinnen hat es zwar schon lange in der Geschichte gegeben, doch das Nachdenken über ihre Forschungsleistungen und beruflichen Positionen in unterschiedlichen Ländern und Wissenschaftssystemen im Vergleich zu Mathematikern, zumal in einem europäischen Rahmen ist ein jüngeres Phänomen. Dieses steht in Verbindung mit innerwissenschaftlichen Umbrüchen Wissenschaft, vor allem aber auch damit, dass sich in den 1980er Jahren international ein neues Gleichberechtigungsverständnis herausbildet: Formen der ungleichen Verteilung werden nun als Ausdruck fehlender Gleichberechtigung aufgefasst. Vor diesem Hintergrund diskutiere ich Muster ungleicher Verteilung in Bezug auf die Mathematik und frage, wie sich diese im Lichte anderer Disziplinen darstellen.

© Noel Tovia Matoff

© Noel Tovia Matoff

Ye-Young Hwang, Sebastian von Streit, Max Lewandowski und Lukas Jedeck   © Noel Tovia Matoff

Prof. Dr. Robert Sechler, Universität Potsdam    © Thomas Roese

Prof. Dr. Sylvie Paycha, Universität Potsdam      © Thomas Roese

Prof. Dr. Anette Vogt, Humboldt Universität zu Berlin   © Noel Tovia Matoff

© Thomas Roese

Ye-Young Hwang, Max Lewandowski, Lukas Jedeck und Sebastian von Streit       © Thomas Roese

20161019_golmProf. Dr. Reinhard Bölling, Universität Potsdam   © Klaus Schulze

© Thomas Roese

© Noel Tovia Matoff

© Noel Tovia Matoff

2016_10_W0M_THROUGHOUT_EUROPE_Golm_11Prof. Dr. Theresa Wobbe, Universität Potsdam   © Noel Tovia Matoff

© Noel Tovia Matoff